SAMMLUNGSPROFIL

Die Sammlung der ALTANA Kulturstiftung umfasst weit mehr als 600 Werke zeitgenössischer Kunst zum Thema „Natur". Unter diesem Leitmotiv sind verschiedene Positionen internationaler Künstler zu einem lebendigen, ikonographisch ausgerichteten Sammlungsprofil vereint.

Die einzelnen Motive umspannen die Weite des Makrokosmos bis hin zum Mikrokosmos; sie reichen von Exkursionen in die Pflanzenwelt über Darstellungen von Mensch und Tier, von eindrucksvollen Landschaften bis hin zu Ausblicken in die Weite des Universums.

Bedeutende zeitgenössische Künstler sind in der Sammlung vertreten und belegen die Aktualität des Natur-Sujets. Die Sammlungswerke dokumentieren verschiedene Vorstellungen von und Auseinandersetzungen mit Natur in den künstlerischen Techniken – Malerei, Druckgraphik, Collage, Zeichnung, Fotografie, Video, Installation und Skulptur.

Die ALTANA Kunstsammlung ist aus der Unternehmenssammlung  der ALTANA AG hervorgegangen und befindet sich seit 2007 im Besitz der ALTANA Kulturstiftung gGmbH.
 

Edward Burtynsky, Oil Spill #9, 2010
Günther Förg, Ohne Titel, 2007
Gotthard Graubner, Kissenbild (gelb), 1988/1990
Franz Gertsch, Gräser I, 1999/2000
Alex Katz, Path, 2006
Georg Baselitz, Teichrohrsänger, 1972
Zum Seitenanfang  ↑