DIE ZWEITE HAUT

Natur – Kleid 
16. Oktober 2016 bis 12. Februar 2017

Die Haut umschließt den menschlichen Körper und dient zunächst als begrenzender Schutz vor der Außenwelt, vor Kälte, Feuchtigkeit und Verletzungen. Neben ihrer Funktion als schützende, umfangende Hülle erlaubt die Haut gleichzeitig die Interaktion zwischen Individuum und Umwelt. Stellvertretend kann Kleidung – als zweite Haut – diese Schwellenfunktionen übernehmen, sie kann schützen und verhüllen oder kann als Schmuck Inneres nach außen transportieren und ein Ausdruck kultureller oder individueller Identität sein. Aufgrund dieser gleichsam symbiotischen Beziehung von Haut, Kleidung und Außenwelt rückt das Thema auch in der zeitgenössischen Kunst immer stärker in den Fokus. Zunehmend werden dabei organische Rohstoffe und kreatürliches Material in den Werkprozess integriert. Die Ausstellung im Museum Sinclair-Haus untersucht und verbildlicht auf vielfältige Weise, was es bedeuten kann, sich eine fremde, „Zweite Haut“ überzustreifen – um sich damit von der Natur abzugrenzen und sich gleichermaßen mit ihr zu verbinden.

Kahn und Selesnick, Melora, 2012-13
Karoline Hjorth und Ikonen Riitta, Norway/Agnes I, May 2011
Karoline Hjorth und Ikonen Riitta, Norway/Astrid, May 2011
Anni Rapinoja, “Juhlalaukku”, Party Bag, 2010
Kahn und Selesnick, King of Birds, 2012-13
Zum Seitenanfang  ↑
  • ADRESSE MUSEUM

    MUSEUM SINCLAIR-HAUS
    Löwengasse 15
    Eingang Dorotheenstraße
    61348 Bad Homburg v. d. Höhe

    T +49 (0) 6172 404-120
    E-Mail

    BÜROADRESSE TEAM

  • ÖFFNUNGSZEITEN

    Di 14–20 Uhr
    Mi bis Fr 14–19 Uhr
    Sa, So und Feiertage 10–18 Uhr
    25., 26.12. und 1.1. von 12–18 Uhr

    Montags sowie am
    24. und 31.12. geschlossen.

  • EINTRITTSPREISE

    Regulär 5 Euro (ermäßigt 3 Euro)
    Familienkarte 12 Euro
    Mit Kulturpass 1 Euro
    Mit Museumsufer- oder ICOMcard
    Eintritt frei
    Mittwochs für alle Eintritt frei