WALDKINDERGARTEN BAD HOMBURG

Seit 2007 sind die Künstlerin Claudia Pense und die Musikpädagoginnen Claudia Gschwendtner und Nadja Gorbachev einmal wöchentlich im Waldkindergarten Bad Homburg zu Gast. Inmitten der Natur des Bad Homburger Hardtwaldes führen sie die Kinder spielerisch in Kunst und Musik ein. Ziel ist es, durch regelmäßiges Musizieren und künstlerisches Gestalten die kreative Freude der Kinder zu wecken und ihre schöpferische Ausdrucksfähigkeit zu stärken. So fertigen die Kinder beispielsweise ganzjährig, in Anlehnung an die „Land Art“, temporäre Kunstwerke in der Natur an. Angeregt durch die Naturbeobachtungen im Wald und das Sammeln von Naturmaterialien malen, zeichnen, formen, bauen, singen und musizieren sie. Ihre Eindrücke der sich im Laufe der Jahreszeiten verändernden Natur oder die kurzfristigen Wechsel von Wind und Wetter fließen in die musikalische und künstlerische Gestaltung ein.

Im Laufe des KulturTagJahrs besuchen die Kindergartenkinder immer wieder die Ausstellungen im Museum Sinclair-Haus, um sich von den dort ausgestellten Originalen inspirieren zu lassen und diese in der Natur thematisch weiter zu bearbeiten.

Projektdauer: August bis Juni
KulturTag: Dienstag

Zum Seitenanfang  ↑